• +49 931 411368
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Was bewirkt Focusing

Einmal erlernt, kann Focusing eine bedeutende Ressource in allen Momenten werden, wenn Du mit Deinem Felt Sense, deiner Intuition und der Weisheit, die dein Körper dir geben kann, in Kontakt sein möchtest. Focusing ermöglicht Dir:

  • zu verstehen, was Du wirklich fühlst und möchtest.
  • Hindernisse/Widerstände zu überwinden, Entscheidungen zu treffen und Probleme kreativ zu lösen.
  • aufmerksamer und freundlicher mit Dir selbst und anderen zu werden.
  • den Körper, Verstand und Geist zu integrieren.
  • Entlastung/Unterstützung von Spannung und chronischem Schmerz zu erfahren.
  • unabhängig von externen Glaubenssystemen zu sein
  • Lebenstiefe und die eigene Spiritualität auf wesentliche weise neu entdecken
  • den Prozess von Beratung und Psychotherapie zu vertiefen und effektiver zu gestalten.

Was verändert sich, wenn Sie focusingorientiert arbeiten?

  • Die Prozesse der Klienten werden wesentlicher und tiefer.
  • Klienten finden den Zugang zu einem „Ich“ als „Inneren Beobachter“, von dem aus sie ihr Erleben mehr und mehr annehmend wahrnehmen und registrieren.
  • Klienten werden kompetent, mehr und mehr eine freundlich-annehmende Haltung, also innere therapeutische Beziehung zu sich selbst aufzunehmen.
  • Die Rolle des Therapeuten ist in den Focusing-Phasen einer Therapiestunde die eines Prozessbegleiters: Sie selbst werden entspannter arbeiten, denn die Klienten arbeiten an ihren Themen. Sie halten Ihre eigene Präsenz und gehen bei dem mit, was beim Klienten auftaucht – was es auch immer sei.
  • Die Haltung des Therapeuten ist die der Absichtslosigkeit, also ergebnisoffen. Diese Art und Weise des Da-Seins wirkt paradox und lässt genau die Veränderungsschritte entstehen, die innerhalb der Wachstumszone des Klienten liegen.
  • Die „bifokale Wahrnehmung“ des Therapeuten wird verfeinert. Sie werden immer mehr Ihr eigenes Erleben und das des Klienten wohlwollend beobachten können.
  • Über die körperliche Resonanz des Therapeuten wird ein fließendes, einfühlendes Verstehen hin zum Klienten möglich und führt zu einem tieferen Verständnis dessen, wie andere Menschen ihre Welt kreieren. Das Mitgefühl des Therapeuten für sich selbst wie für den Klienten wird gefördert.
  • Das Phänomen der Gegenübertragung wird für den Therapeuten über dessen Felt-Sense eine selbstverständliche Symbolisierung in der gemeinsamen Situation. Die Antworten aus dem körperlichen Empfinden heraus haben eine hohe Evidenz.1
  • Ihr persönliches Burn-out-Risiko verringert sich enorm, weil Sie mehr und mehr auf Ihren eigenen Freiraum achten und für Ihr Wohlergehen auch während der Therapiestunde sorgen.

Deutsches Focusing Institut DAF-Wü

 

Deutsches Focusing Institut

Ihr Kontakt

Deutsches Focusing Institut DAF-Wü
Leitung: Klaus Renn

Ludwigstraße 8a
97070 Würzburg

Büro: Claudia Westermaier
Tel. +49 931 / 411368
Fax +49 931 / 411371

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürozeiten: Di. 9-11 Uhr

Akkreditierung

akkreditierung logo

Akkreditierter Fortbildungsveranstalter
der Psychotherapeutenkammer Bayern